kontakt | impressum / datenschutz | sitemap
Freitag, 15. Juni 2018 | 19:06 Uhr | Alter: 96 Tage Kategorie: National

Saunabedingungen bei den Landesmeisterschaften in Salzburg

Von: Tinkhauser Werner
v.l.n.r. Pesendorfer Christina, Lotz Karl, Tinkhauser Werner, Laisacher Peter, Prucher Roland, Pramendorfer Harald, Wöss Gerhard

Heuer wurde die Landesmeisterschaft zum ersten Mal in zwei Tagen durchgeführt. Dieses Jahr waren 7 Teilnehmer am Start.

Am Freitagnachmittag wurde die erste Runde und auch ein Doppel gespielt. Am nächsten Tag pünktlich um 10 Uhr konnten wie geplant die Spiele bei strahlendem Sonnenschein auf den Freiplätzen im Sportzentrum Rif beginnen. Im Laufe des Tages sind die Temperaturen dann bis 31 Grad gestiegen. Auf dem Hartplatz waren es brütend heiß und daher zusätzlich ein gutes Training für die bevorstehenden Bedingungen auf ein Turnier in Kroatien bei denen nächste Woche alle Spieler teilnehmen.

Das erste Halbfinale zwischen Laisacher Claus-Peter und Tinkhauser Werner konnte Tinkhauser Werner mit 6/2 6/2 für sich entscheiden. Der Gegner von Tinkhauser Werner ermittelte sich zwischen Pesendorfer Tinaund Lotz Karl aus Bayern. Dieses gewann Lotz Karl klar mit 6/1 6/0.

Das Finale zwischen Lotz Karl und Tinkhauser Werner konnte beginnen. Der erste Satz war hart umkämpft. Lotz Karl konnte sich diesen mit 7:5 sichern. Auch der zweite Satz war umkämpft. Lotz Karl konnte sich diesen mit einem Break im fünften Spiel sicheren. Lotz Karl gewann diesen aber auch mit 6/3. Der Turniersieg ging zum dritten Mal an dem aus dem bayrischen Raum beheimateten Lotz Karl. Tinkhauser Werner hat sich durch den Finaleinzug den Landesmeistertitel im Einzel sichern können.

Den zweiten und dritten Platz in der Landesmeisterschaft musste sich zwischen Laisacher Claus-Peter und Pesendorfer Tina entscheiden. Dieses Match war das Match des Tages, das insgesamt fast drei Stunden dauerte. Der erste Satz ging mit 6:4 an Laisacher Peter. Der zweite Satz mit 6:4 an Pesendorfer Tina. Nach dem zweiten Satz musste sich Peter sein Spielgerät neu in die Hand Tapen. Diese erzwungene Auszeit hat Tina fast  total aus dem Konzept gebracht. Peter konnte den Dritten nicht minder umkämpften Satz mit 6:3 sichern.

Die Doppel waren sehr spannend und umkämpft. Es wurde Round Robin gespielt. Tinkhauser / Wöss konnte sich ohne Satzverlust den Sieg holen. Nur die Paarung Laisacher / Pesendorfer konnten einen Satz in die Verlängerung 7/5 bringen. Das Doppel Laisacher / Pesendorfer gegen Lotz / Pramendorfer war wieder hart umkämpft und ging in den Matchtiebreak. Diesen konnte sich die dann Zweitplatzierte Paarung Laisacher / Pesendorfer mit 10:8 sichern.

Abgekämpft, hungrig und durstig ging es dann gleich ins Campus CafeRif zur Siegerehrung. Diese wurde durch den Obmann des Behindertensportverband Salzburg Herrn Roland Prucher durchgeführt. Im Anschluss wurden wir mit einem super Essen belohnt.

Der Organisator bedankt sich bei den Teilnehmern, dem Behindertensportverband Salzburg, der Belegschaft des ULSZ Rif, dem Salzburger Tennisverband, dem Campus CafeRif und dem Zuschauer für einen perfekten und verletzungsfreien Tag.

Wir gratulieren den Landesmeister im Einzel Tinkhauser Werner und im Doppel Wöss Gerhard und seinem Partner Tinkhauser Werner



Dateien zum herunterladen

  •  2018_lm_sbg_erg_01.pdf (59 KB)
  • UniCredit Bank Austria AG
    card complete Service Bank AG
    Coloplast
    Hobi Behindertenhilfsmittel
    Polar Electro Austria
    Polar Electro Austria