kontakt | impressum / datenschutz | sitemap
Dienstag, 7. Mai 2019 | 18:34 Uhr | Alter: 17 Tage Kategorie: National, International

Erfolgslauf von Flax erst im Semi gestoppt

Von: rollstuhlclub.at

Nach dem Turniersieg bei den Büchlberg Open in Bayern war Thomas Flax vom Rollstuhlclub ENJO Vorarlberg auch bei den Confapi Open in Padova (Italien) sehr erfolgreich unterwegs. Sieben Einzel-Siege in Folge feierte der 35-jährige auf der ITF-Future-Tour. Endstation war Martin Legner aus Tirol

Von 2. bis 5. Mai wurden in Padova die Confapi Open ausgetragen. Im Hauptbewerb der Herren standen 32 Teilnehmer aus 8 Nationen im Tableau. Flax schaffte es – obwohl ungesetzt – bis in die Runde der letzten vier. Dabei schaltete er in der Auftaktrunde Landsmann Harald Pfunder (Steiermark, 6:3 6:0), dann den an Nr. 4 gereihten Silvu Culea (ITA, 1:6 6:3 6:3) und weiters den auf Postion 7 gesetzten Franzosen David Dalmasso (1:6 7:6 6:3) aus. Gegen den Franzosen wehrte Flax sogar drei Matchbälle erfolgreich ab.

Im Halbfinale kam es zum Aufeinandertreffen mit dem topgesetzten – und späteren Turniersieger – Martin Legner, das der Tiroler mit 6:0 6:4 für sich entscheiden konnte. “Im zweiten Satz konnte ich Martin sehr gut unter Druck setzen, aber leider meine Spielbälle zum wichtigen 5:2 nicht nutzen. Dann war die Sache ziemlich flott gegessen”, so Flax rückblickend.

Mit dem Erfolgslauf über die vergangenen zwei Wochen wird der Dornbirner erstmals in den Top 60 der ITF-Weltrangliste im Rollstuhltennis aufscheinen.



UniCredit Bank Austria AG
card complete Service Bank AG
Coloplast
Hobi Behindertenhilfsmittel
Polar Electro Austria
Polar Electro Austria